Lagebericht Dienstag, 18.01.2022 (08:29)

Wetter

Heute Vormittag und Mittag ist es stark bewölkt bis bedeckt oder neblig-trüb, zum Nachmittag und Abend hin kommt es stellenweise zu Auflockerungen. Es bleibt weitgehend niederschlagsfrei, nur ganz vereinzelt fällt etwas Sprühregen bei Temperaturanstieg auf 5 bis 8 Grad, im Dauergrau und in Hochlagen auf um 4 Grad. In der Nacht zum Mittwoch wird es nur noch örtlich gering bewölkt, vor allem in Hochlagen. Meist bleibt es niederschlagsfrei. Der Mittwoch startet anfangs teils neblig-trüb oder stark bewölkt, vereinzelte Auflockerungen sind bevorzugt im höheren Bergland möglich. Im Tagesverlauf erreicht uns aus Westen zunehmend dichte Bewölkung und im Laufe des Nachmittags fällt leichter Regen oder Sprühregen. In Hochlagen ist auch leichter Schneefall mit entsprechender Glätte oder vereinzelt gefrierender Sprühregen mit Glatteisbildung möglich. Die Höchstwerte liegen zwischen 2 und 5 Grad, in Hochlagen um 0 Grad. In der Nacht zum Donnerstag wird es zunächst bedeckt und es erreicht uns ein südostwärts durchziehendes Niederschlagsgebiet, im Bergland zunehmend als Schnee, im Flachland meist als Regen. Später kommt es von Nordwesten zu wechselnder Bewölkung mit Schauern, teils erwartet uns bis in tiefe Lagen Schnee und Glättegefahr! Am Donnerstag wird es wechselnd bis stark, im Bergland überwiegend stark bewölkt. Dabei erreichen uns zeitweise Schneeschauer mit entsprechender Glätte, am Niederrhein teils auch Schneeregen oder Regen und nur vorübergehend mal Glätte. Im Hochsauerland fallen ein paar Zentimeter Neuschnee. Die Höchstwerte erreichen zwischen 2 und 5 Grad, im Bergland -2 bis 2 Grad. In der Nacht zum Freitagwird es meist stark, im Nordwesten teils auch wechselnd bewölkt. Vor allem in Westfalen und im Bergland noch erwarten uns noch weitere Schneeschauer, in tiefen Lagen teils auch Schneeregen.Tendenziell lässt die Schaueraktivität nach. Der Freitag beginnt meist stark bewölkt. Dabei fallen zeitweise noch Schauer, im Bergland als Schnee mit entsprechender Glätte, in tiefen Lagen anfangs noch als Schneeregen, der am Nachmittag vermehrt in Regen übergeht. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 3 und 6 Grad, im Bergland zwischen 0 bis 3 Grad. In der Nacht zum Samstag wird es bedeckt und gebietsweise fällt Regen, der am Nordwestrand der Mittelgebirge auch mäßig und in höchsten Lagen teils noch mit Schnee vermischt ist.

Talsperren

Der Füllstand der Talsperren liegt heute um 7 Uhr bei 85,3 %, Tendenz gleichbleibend. Der Gesamtzufluss liegt bei 21,3 m³/s. Die Gesamtabgabe der Talsperren beträgt 23,0 m³/s, davon entfallen auf die Nordgruppe 11,0 m³/s und auf die Südgruppe 12,0 m³/s.

Ausblick

Die Abflüsse im Einzugsgebiet der Ruhr liegen noch leicht oberhalb der langjährigen Mittelwerte und zeigen derzeit eine gleichbleibende Tendenz. Aufgrund der angekündigten Wetterlage ist in den kommenden Tagen mit einem Anstieg der Wasserführung in den Gewässern zu rechnen.